Die Natur als Lebensgrundlage zukünftiger Generationen langfristig erhalten.

Wir unterstützen Vorhaben, die neue Erkenntnisse von gesellschaftlicher Relevanz hervorbringen.

Neue Formen der Einbindung alter Menschen in das tägliche Leben sind gefragt.

Alle Menschen haben eine Lebensaufgabe, ein Schicksal.

Kinder und Jugendliche in ihrer Individualität und in ihren Entwicklungs­möglichkeiten bestärken.

Wandel, der aus geistiger Weiterent­wicklung stammt, ist dauerhaft.

Unsere Förderung soll als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden werden.

Beim Schenken ist man selbst gefordert, sich mit dem Schicksal eines Projektes, einer Menschengruppe seelisch zu verbinden.

Erfahrbare Beispiele für die Zukunft der Welt setzen.

Entscheidend ist für uns der Kontakt mit den im Projekt engagierten Menschen.

Wir helfen Projektpartnern dabei, ihren Impuls verantwortlich und heilsam für andere Menschen und unsere Lebensgrundlagen umzusetzen.

   

Jahresberichte

SAGST in Zahlen und Fakten 2016
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2015/2016
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2014
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2013
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2012
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2011    
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2010    
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2009
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2008    
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2007   
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2006    
(PDF-Datei)

Jahresbericht 2005   
(PDF-Datei)