Die Natur als Lebensgrundlage zukünftiger Generationen langfristig erhalten.

Erziehung und Bildung sind ohne zwischenmenschliche Begegnung nicht denkbar.

Kinder und Jugendliche in ihrer Individualität und in ihren Entwicklungsmöglichkeiten bestärken.

Menschliche Begegnung ins Zentrum rücken.

Den Menschen in all seinen Dimensionen betrachten.

   

DIE SOFTWARE AG – STIFTUNG

Bei der Software AG – Stiftung (SAGST) handelt es sich um eine eigenständige und gemeinnützige Förderstiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Darmstadt. Sie ist keine Unternehmensstiftung, sondern Großaktionärin der in der Wissenschaftsstadt ansässigen Software AG. Unternehmens- und Stiftungsgründer ist Dr. h. c. Peter Schnell, der in den 1990er-Jahren seine Anteile an dem Unternehmen in die Stiftung eingebracht hat.

Seitdem fördert die SAGST mit den Erträgen des mehr als 1,2 Milliarden Euro umfassenden Stiftungsvermögens Projekte freier, gemeinnütziger Träger in Europa und Brasilien, die ausschließlich und unmittelbar dem Gemeinwohl dienen.

Sie unterstützt nicht nur Initiativen in den Bereichen „Erziehung und Bildung“, „Kinder- und Jugendhilfe“ sowie "Hilfen für Menschen mit Assistenzbedarf und Menschen im Alter“, sondern fördert auch die „Akademisierung der Anthroposophischen Medizin“ sowie wissenschaftliche und lebensnahe Projekte in „Landwirtschaft und Naturhilfe“.

Insgesamt werden im Jahr durchschnittlich 250 heilsame Impulse für die (Weiter-)Entwicklung von Mensch und Gesellschaft durch die SAGST mit ermöglicht. Sie zählt gemessen am Kapital sowie an den Ausgaben für ihre Satzungszwecke zu den größten Stiftungen Deutschlands.


SCHAUKASTEN

Wir sind für Sie da!

Als Förderstiftung möchten wir auch in Zeiten von Corona weiterhin für Sie da sein und gleichzeitig dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Aus diesem Grund haben wir unseren Stiftungsbetrieb weitestgehend ins Homeoffice verlagert. Anträge und Anfragen an den Projektbereich können wir deshalb bis auf Weiteres nur in elektronischer Form bearbeiten. Senden Sie uns diese bitte an anfragen(at)sagst.de. Allgemeine Anfragen können Sie per E-Mail an stiftung(at)sagst.de stellen.


PROJEKTGALERIE

Junge beim Kühefüttern

Soziale Landwirtschaft vereint bio-dynmaische Landwirtschaft mit Sozialtherapie, Naturpädagogik und weiteren Erfahrungsfeldern. Eine Masterarbeit untersucht nun ihren gesundheitsfördernden Mehrwert am Beispiel des Hofguts Oberfeld in Darmstadt, dessen Auf- und Ausbau die Software AG – Stiftung seit vielen Jahren eng begleitet.


Zwei Männer bei der Arbeit in der Schreinerei

In der Gemeinde Heiligenberg am Bodensee leben rund 3.000 Menschen. Mehr als 100 von ihnen gehören der 1976 gegründeten Dorfgemeinschaft Hermannsberg an. Als eine von insgesamt fünf Camphill-Einrichtungen in der Region ist sie sowohl Wohn- und Arbeitsplatz als auch Begegnungsort für Menschen mit und ohne Behinderung. Mit dem Neubau der „Gläsernen Werkstatt“, einer Schreinerei im Industriegebiet Frickingen, geht die Dorfgemeinschaft neue Wege und öffnet sich dem umliegenden Sozialraum.


Frisch und gesund: Gemüse aus regionalem biologischem Anbau

Bereits seit 1986 macht sich die Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e. V. stark für die ökologische Landwirtschaft. Sowohl Konsumenten als auch Beschäftigte der Bio-Branche, Gastronomen sowie vor allem Kinder und Jugendliche – sie alle nutzen das vielfältige Beratungs- und Schulungsangebot des gemeinnützigen Hamburger Vereins. Dieser setzt sich nun auch für einen wachsenden Anteil an gesundem Bio-Essen in öffentlichen Einrichtungen der Hansestadt ein.


Mann im Rollstuhl mit Begleiterin

Wie Teilhabe, Partizipation und Selbstbestimmung auch bei Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf gelingen können, wird derzeit im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie vom Institut Mensch Ethik Wissenschaft (IMEW) in Berlin untersucht. Fester Bestandteil des auf zwei Jahre angelegten Projektes sind praxisorientierte Workshops, bei denen auch Menschen mit komplexen Behinderungen zu Wort kommen.


Oberstufenschüler im Biologieunterricht

Das neue, von der SAGST geförderte Praxisbuch „Biologie in der Waldorfschule“ bietet wertvolle Handreichungen für den Unterricht in der Oberstufe.


Portraitfoto von Georg Seifert

Der kürzlich erschienene Ratgeber „Von Anfang an gesund“ erläutert, wie Eltern die Gesundheitskräfte ihrer Kinder natürlich stärken können. Mitautor ist Prof. Dr. med. Georg Seifert, Inhaber einer von der Software AG – Stiftung geförderten Stiftungsprofessur für Integrative Medizin in der Kinderheilkunde an der Berliner Charité.


Weitere Projekte