Gemeinsam mit unseren Projektpart- nern möchten wir erfahrbare Beispiele für die Zukunft der Welt setzen.

   

Mitteilungen

Darmstadt, 7. Mai 2015. Die Software AG hat am 4. Mai 2015 auf Grundlage der entsprechenden Mitteilung der Software AG-Stiftung veröffentlicht, dass der Stimmrechtsanteil der Software AG-Stiftung die Grenze von 30 Prozent überschritten hat. Die Überschreitung der Stimmrechtsgrenze von 30 Prozent beruht auf der Einziehung von Aktien unter Herabsetzung des Grundkapitals durch die Software AG. Die Software AG-Stiftung weist darauf hin, dass hinsichtlich des Überschreitens der 30-Prozent-Grenze...

Am gestrigen Mittwoch hat der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V die Förderung der frei finanzierten ökologischen Gemüsezüchtung mit mindestens 470.000 Euro bekannt gegeben. Vor knapp 600 geladenen Gästen übergab BNN-Vorstandsvorsitzender Meinrad Schmitt den symbolischen Schlüssel zum Erfolg an Kultursaat-Geschäftsführer Michael Fleck.

„Ohne eine eigenständige ökologische Pflanzenzüchtung droht die Abhängigkeit von Bio-Bauern und damit auch der Naturkost-Verarbeiter und -Händler von...

Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche verlieh Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt den Züchtungsbetrieben des Kultursaat e.V. gemeinsam mit der Vermarktungsorganisation Bingenheimer Saatgut AG den Bundespreis Ökologischer Landbau 2015.

Die Universität Bern errichtet eine außerordentliche Professur für Anthroposophisch erweiterte Medizin. Diese ist am Institut für Komplementärmedizin IKOM der Medizinischen Fakultät angesiedelt und wird durch die Universität Bern gemeinsam mit den Partnern Weleda AG, Software AG - Stiftung sowie dem Verein zur Förderung Anthroposophischer Institutionen finanziert. Als Stelleninhaberin wurde Frau PD Dr. Ursula Wolf gewählt. (Medienmitteilung der Universität Bern).

Mit Beginn des Oktobers 2014 wurde am Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) eine Supportstelle für die ökologische Pflanzenzüchtungsforschung eingerichtet. Initiiert wurde sie von einem Aktionsbündnis, bestehend aus dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in der Schweiz und in Deutschland, den Verbänden der Ökologischen Landwirtschaft in Deutschland, der Stiftung Mercator Schweiz und der Software AG – Stiftung.