Die von uns geförderten Projekte sind unsere Fenster in die Welt.

   

Was wir fördern

Projekteinblicke

Unser Anliegen ist es, mit unserer Öffentlichkeitsarbeit bestehendes Engagement und beispielhafte Projekte sichtbar zu machen. Darum rücken wir nicht nur in unseren Print-Publikationen die geförderten Initiativen und die Menschen dahinter in den Mittelpunkt, sondern haben auch auf unserer Website großen und kleinen Leuchtturmprojekten einen besonderen Platz eingeräumt.

An dieser Stelle möchten wir mit Kurzberichten über das aktuelle Projektgeschehen informieren sowie durch vertiefende Beiträge und Interviews einen möglichst anschaulichen Eindruck von den Initiativen vermitteln, die wir als Stiftung mit ermöglichen und begleiten dürfen.

Damit das gelingt, haben die Kolleginnen und Kollegen aus der Öffentlichkeitsarbeit viele der beschriebenen Projekte gemeinsam mit den zuständigen Projektleiterinnen bzw. -leitern besucht und sich vor Ort ein eigenes Bild von den Organisationen und Menschen gemacht.

Ihre Beispiele sollen in Text und Bild anderen Engagierten eine Orientierung über die Fördermöglichkeiten der Software AG – Stiftung vermitteln und Mut machen, neue Wege zu gehen.


Kahle Wände, grauer Linoleumboden, Neonlicht – Intensivstationen sind keine Orte, an denen sich Kinder und Jugendliche altersgerecht entwickeln können. Dennoch müssen einige von ihnen hier einen Großteil ihres Lebens verbringen, weil sie dauerhaft auf eine künstliche Beatmung angewiesen sind.


Das Hofgut Oberfeld erfreut sich großer Beliebtheit. Ob zum Wohnen und Arbeiten, zum Einkaufen oder zur Erholung: Die Menschen aus Darmstadt und Umgebung kommen gerne hierher. Es ist ein lebendiger Ort für Begegnung – mit der Landwirtschaft als Grundlage.


Ein erholsamer Schlaf ist wichtig für das seelische und körperliche Wohlbefinden. Doch davon können in Deutschland immer mehr Menschen nur noch träumen.


Die Ökologische Tierzucht gGmbH (ÖTZ) hat zu Beginn des Jahres Naturkostfachhandel und Konsumenten aufgerufen, ihre Initiative für eine unabhängigere Geflügelzucht zu unterstützen – mit einem Cent pro Bio-Ei.


Freie Alternativschulen stellen innerhalb der Gruppe der Schulen in freier Trägerschaft eine Besonderheit dar. Im Interview sprechen die Autoren der Studie „Bildungserfahrungen an Freien Alternativschulen“ über ein Schulmodell, das eigentlich keines ist.