Gemeinsam mit unseren
Projektpartnern möchten wir
erfahrbare Beispiele für
die Zukunft der Welt setzen.

Gemeinsam mit unseren
Projektpartnern möchten wir
erfahrbare Beispiele für
die Zukunft der Welt setzen.

Pressemitteilungen

Jubiläumsspende für den Fonds „Auf Augenhöhe“: Software AG – Stiftung stärkt bürgerschaftliches Engagement für Flüchtende und Ankommende aus der Ukraine

1992 meldete die Software AG – Stiftung (SAGST) ihr Stiftungsgeschäft beim Regierungspräsidium Darmstadt an und setzt sich seitdem für die gesunde Entwicklung von Mensch und Gesellschaft ein. Statt ihr 30-jähriges Bestehen im Jahr 2022 mit einem großen Festakt zusammen mit Förderpartnern, befreundeten Organisationen und Mitarbeitenden zu begehen, hat sich die Förderstiftung vor dem Hintergrund der aktuellen Fluchtbewegung aus der Ukraine zu einer Jubiläumsspende in Höhe von 300.000 Euro entschlossen. Diese fließt zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements für Flüchtende und Ankommende in den Fonds „Auf Augenhöhe“.

„Feiern, während der Krieg Millionen Menschen in die Flucht treibt, wollen wir nicht“, so SAGST-Gründer und Vorstandsvorsitzender Peter Schnell. „Hinzu kommt: Als Förderstiftung halten wir uns traditionell eher im Hintergrund. Es geht uns nicht darum, dass wir bzw. andere uns anerkennend auf die Schulter klopfen, sondern vielmehr um die tatsächliche Wirkung, die unser Handeln in der Welt entfaltet.“ Deshalb hat am 15. März der Stiftungsvorstand anlässlich der derzeitigen Lage in der Ukraine sowie an den Grenzen beschlossen, den Fonds „Auf Augenhöhe“ noch einmal mit 300.000 Euro aufzustocken. Er hofft, dass es der SAGST andere Stiftungen gleichtun, die ebenso wie sie im Großen wie im Kleinen nach Lösungen suchen, um in dieser besonderen Notlage zu helfen. „Das wäre“, sagt Schnell weiter, „für uns das schönste Jubiläumsgeschenk.“

Der Fonds „Auf Augenhöhe“ ist ein bereits etabliertes Format für direkte und unbürokratische Unterstützung sowie einer von rund 4.500 sogenannten heilsamen Impulsen, die die Stiftung seit ihren Anfängen möglich gemacht hat. Er wurde 2016 auf dem Höhepunkt der damaligen Flüchtlingskrise ins Leben gerufen, um mithilfe der Bürgerstiftungen mit Gütesiegel bzw. Gütesiegeltauglichkeit sowie später zusammen mit den Houses of Resources vor Ort niedrigschwellig (Zufluchts-)Räume zu schaffen, in denen gesellschaftlicher Zusammenhalt entstehen und Begegnungen auf Augenhöhe stattfinden können. Enge Fristen, strenge Förderkriterien und komplizierte Antragsverfahren gibt es dabei nicht. „Das schätzen die lokalen Experten aus der Engagement-Szene und die gemeinnützigen Initiativen, mit denen sie kooperieren, sehr. Statt auf die Antragstellung können sie sich komplett auf die Maßnahmen selbst konzentrieren“, unterstreicht Ulrike Reichart vom Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands im Bundesverband Deutscher Stiftungen die Bedeutung des Fonds, der ohne lange Prüfzeiten bis zu 5.000 Euro pro Projekt gewährt. Das Vertrauen, das auf diese Weise den Antragstellerinnen und -stellern entgegengebracht wird, bedeutet große Freiheit und Flexibilität in der Umsetzung unterschiedlichster, ganz individueller Hilfen und hat sich bereits in anderen Krisen bewährt. So stand der Fonds beispielsweise Pate für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte „Freischwimmen 21“, ein Aktionsbündnis, das 2021 über 35.000 Kinder und Jugendliche nach der pandemiebedingten Erstarrung und Vereinzelung wieder in Bewegung und Beziehung gebracht hat.

Mehr zum Fonds, einen Überblick über bereits geförderte Projekte sowie Details zum Antragsverfahren finden Sie unter www.fonds-auf-augenhoehe.de.

Bildquelle: Foto: Jason Edwards / National Geographic / Getty Images; Illustration: Papenfuss | Atelier

Pressekontakt:
Christine Hueß
Leitung Kommunikation bei der Software AG – Stiftung
E-Mail: c.huess(at)sagst.de
Telefon: +49 6151 916 65-145


Im Sommer 2021 ist der Fonds „Auf Augenhöhe“ zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements für Geflüchtete und Angekommene in Deutschland fünf Jahre alt geworden. Gestartet ist er 2016 als gemeinsame Initiative von Software AG – Stiftung (SAGST), GLS Treuhand und dem Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands. Bisher konnten durch ihn rund 180...


Klassengemeinschaft: Schülergruppe vor dem Schulgebäude

Im Unterricht auf Distanz erfahren Heranwachsende derzeit deutlich die Grenzen des digitalen Lernens und erleben, dass eine Bildungseinrichtung mehr ist als nur ein Ort der Wissensvermittlung. Doch was genau soll Schule darüber hinaus leisten? Um das herauszufinden, haben Wissenschaftler von der Alanus Hochschule über 3.000 Waldorf-Absolventen...


Auszug aus der Fonds-Website

Seit seiner Gründung im Jahr 2016 hat sich der Fonds „Auf Augenhöhe“ in den vergangenen vier Jahren weiter entwickelt: Über 140 Projekte in ganz Deutschland wurden durch die Initiative für mehr Vielfalt, Respekt und Miteinander ermöglicht und mehr als 40 Gütesiegel-Bürgerstiftungen sowie ihre Kooperationspartner mit rund 680.000 Euro unterstützt....


Cover der Studie

Berlin, 23. April 2020: Repräsentative Studie gibt Aufschluss über Wünsche und Ängste zum Lebensende.