• Die Natur als Lebensgrundlage
    zukünftiger Generationen langfristig
    erhalten.

  • Erziehung und Bildung sind ohne
    zwischenmenschliche Begegnung
    nicht denkbar.

  • Kinder und Jugendliche in ihrer
    Individualität und in ihren
    Entwicklungsmöglichkeiten
    bestärken.

  • Menschliche Begegnung ins
    Zentrum rücken.

  • Den Menschen in all seinen
    Dimensionen betrachten.

  • Die Natur als Lebensgrundlage
    zukünftiger Generationen langfristig
    erhalten.

  • Erziehung und Bildung sind ohne
    zwischenmenschliche Begegnung
    nicht denkbar.

  • Kinder und Jugendliche in ihrer
    Individualität und in ihren
    Entwicklungsmöglichkeiten
    bestärken.

  • Menschliche Begegnung ins
    Zentrum rücken.

  • Den Menschen in all seinen
    Dimensionen betrachten.

DIE SOFTWARE AG – STIFTUNG

Bei der Software AG – Stiftung (SAGST) handelt es sich um eine eigenständige und gemeinnützige Förderstiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Darmstadt. Sie ist keine Unternehmensstiftung, sondern Großaktionärin der in der Wissenschaftsstadt ansässigen Software AG. Unternehmens- und Stiftungsgründer ist Dr. h. c. Peter Schnell, der in den 1990er-Jahren alle Anteile an dem Unternehmen in die Stiftung eingebracht hat.

Seitdem ermöglicht die SAGST mit den Erträgen des rund 1,4 Milliarden Euro umfassenden Stiftungsvermögens Projekte freier, gemeinnütziger Träger, die ausschließlich und unmittelbar dem Gemeinwohl dienen. Sie stärkt nicht nur Initiativen in den Bereichen „Erziehung und Bildung“, „Kinder- und Jugendhilfe“ sowie „Hilfen für Menschen mit Assistenzbedarf und Menschen im Alter“, sondern unterstützt auch die „Akademisierung der Anthroposophischen Medizin“ sowie wissenschaftliche und lebensnahe Projekte in „Landwirtschaft und Naturhilfe“. Ihr Förderschwerpunkt liegt dabei auf Deutschland und Europa. Zusammen mit der MAHLE-STIFTUNG engagiert sie sich darüber hinaus aber auch in Brasilien.

Insgesamt werden im Jahr durchschnittlich 250 heilsame Impulse für die (Weiter-)Entwicklung von Mensch und Gesellschaft durch die SAGST mit angestoßen. Sie zählt gemessen am Kapital sowie an den Ausgaben für ihre Satzungszwecke zu den größten Stiftungen Deutschlands.


SCHAUKASTEN

Fisch geernter Mangold

Dass die Qualität unserer Lebensmittel mit der Art und Weise zusammenhängt, wie diese produziert werden, liegt auf der Hand. Welchen Beitrag die biodynamische Landwirtschaft in diesem Kontext leistet, zeigt der dänische Wissenschaftler Dr. Jens-Otto Anderson in seinem vor kurzem erschienenen Buch „A Biodynamic Guide To Food Quality“.


PROJEKTGALERIE

Ältere Dame beim Teigrühren

Oma backt den besten Kuchen und Opa weiß noch, wie man die defekte Lampe repariert? Solche wertvollen Kompetenzen sollen in der geplanten Backwerkstatt und einem Repair-Café in der Postsiedlung in Darmstadt bewusst eingebunden werden. Nach der Bewilligung des Bauantrags kann nun der Ausbau der früheren Backstube zu einem Begegnungszentrum starten.


Kinder beim Spielen auf dem Osterhof

Der Neubau für die Heimschule des Therapiezentrums Osterhof bei Baiersbronn befindet sich in der letzten Phase – voraussichtlich im Sommer 2022 werden die Kinder, die hier im Schwarzwald ein Zuhause auf Zeit gefunden haben, die neuen Klassenräume und den großzügigen Spielplatz auf dem Pausenhof in Beschlag nehmen können.


Beratungsgespräch

Beratung und Begleitung, Patenschaften, Nachhilfe sowie kulturelle Jugendarbeit: Der aus einer internationalen Studierenden-Initiative hervorgegangene Verein IKJA in Hannover hilft geflüchteten Jugendlichen und Familien auf vielen Ebenen.


Fleißige Hände: Vorbereitung von Hornmist

Beratung und Entwicklungsbegleitung für den Demeter-Landbau leistet die Freie Internationale Wanderschule für Biodynamische Agrar-Kultur. Sie setzt auf Selbstermächtigung sowie regional angepasste Strukturen, um diese besonders konsequente Form des Ökolandbaus weltweit voranzubringen.


Tasse Kaffe mit Herzschaum und Lesebrille

Raus aus den eigenen vier Wänden, Menschen treffen, zusammen einen Kaffee trinken: Das neue Sempers-Begegnungs-zentrum im Kasseler Stadtteil Wolfsanger bietet SeniorInnen im manchmal einsamen Alltag willkommene Abwechslung.


Bunt bemalte Kinderhände halten zusammen

Jedes Jahr im Herbst organisieren WaldorfschülerInnen weltweit am Waldorf-One-World-Day (WOW-Day) Spenden für weniger gut ausgestattete Waldorf-Einrichtungen in anderen Ländern. Dank eines Matching Funds der SAGST kann 2022 zusätzlich zu den auf diese Weise gesammelten Geldern der gleiche Betrag an Hilfsprojekte für die Ukraine ausgezahlt werden.


Weitere Projekte